Projekt Beschreibung

Dorothea von Rieneck

Dorothea von Rieneck

Die Verantwortungen sind noch strikt geteilt: als Dorothea von Rieneck Mitte des 15. Jahrhunderts geboren wird, ist die Domäne der Männer die Politik und die der Frauen der Betrieb des Hauswesens. Das will Dorothea aber nicht einfach hinnehmen – wie sie überhaupt wenig einfach hinnimmt. Auch andere Renaissancemenschen entdecken in dieser Zeit ihren Eigenwert und ihre Selbstbestimmung. Sie aber ist eine Frau – ein fast beispielloser Vorgang.
Dieses Buch erzählt die Geschichte einer Frau, die ihrer Zeit weit voraus ist. Und es erzählt von Klugheit und Willenskraft, mit der sie ihre Herrschaftspläne am Ende durchsetzt – auch gegen ihre eigenen Ehemänner.
Dorothea von Rieneck, die „Grande Dame“ der Geschichte Grünsfelds, ist eine faszinierende Ausnahmeerscheinung von höchst modernem Format.